ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

206. Montagsgespräch im Musiklabor München

Innenstruktur des Klanges - die andere Musik

Dieter Trüstedt

Vor einem Jahr hatten wir (Hans Wolf und Dieter Trüstedt) die acht a-Töne des Konzertflügels im Carl Orff Auditorium München mit sehr guten Studio-Mikrofonen direkt in den Laptop gespielt, die Sequenz "Chaos-Klavier" entworfen und aufgeführt - siehe 184. Montagsgespräch. Diese acht Klänge sind das Basismaterial für die live vorgetragene Klangarbeit mit Hilfe des Pure-Data-Computerprogramms. Die Klänge werden in abweichenden "Tonhöhen" ausgelesen - bis in die extremen Bereiche, in denen nur noch das Atmen der Klänge zu hören ist. Aus diesen "geöffneten" Klängen werden in freier Vielstimmigkeit neue komplexe Klanggebilde geformt und gespielt. 

Eine weitere Technik ist das Auflösen des Anschlags, so dass merkwürdige Orgel- oder Harmoniumklänge entstehen oder das Verkürzen des normalen gedämpften Ausklangs oder das Austauschen der Ein- und Ausschwing-"Gewohnheiten". 

Bei diesen Verfahren wird der Klang in seiner Innenstruktur nicht verändert. Es ist geradezu Bedingung, dass die Klänge so rein als möglich vorliegen und ausgelesen werden. Die sehr langsame Auslesegeschwindigkeit hat die Wirkung eines Klang-Mikrokops. Zum Beispiel lassen sich Oberton-Kaskaden im Anfang eines Shakuhachi-Klangs freilegen und erkennen. 

Zum Vergleich werden auch andere Klangmaterialien eingesetzt, z.B. die angesprochene Shakuhachi (eine nuancenreiche Längsflöte), das Ch'in-Instrument (mit seinen frei schwingenden Saiten) oder der in seiner Komplexität erstaunliche Klang meiner Wohnungstür in der Agnesstraße. 

Dieses Montagsgespräch ist der Auftakt zum Pure-Data-Seminar in der Hochschule für Musik und Theater München zu dem auch Gäste - nach Anmeldung - willkommen sind. Siehe hierzu die Internetseite www.luise37.de/2006/puredata-winter06.htm.

Montag, 16. Januar 2006 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=126