ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

60. Montagsgesprch im Musiklabor Mnchen

Dieter Trstedt

Wie abstrakt ist eine Kreisflche und 
wie abstrakt ist der Klang einer Saite?

Betrachten wir die Form einer weien Kreisflche, die sich unmerklich langsam aus einer grauen Flche heraus entwickelt, so ist es kaum mglich, nicht an einen Vollmond hinter einem Wolkenfeld zu denken. Die mathematische Formel dieses Kreisfeldes mit dem Radius a lautet in der Vektordarstellung F = r mit der Lnge von r zwischen 0 und a. Das unmerkliche Herausschlen der Kreisflche aus einem Graufeld verursacht einen hohen sthetischen (abstrakten) Reiz.

Hren wir den Klang vom Atem berhrter Saiten, so hren wir vielleicht das offene Rauschen des Windes in einem Kiefernwald. Die gespielten Saiten (des hier verwendeten Musikinstrumentes) sind in der (physikalischen) Partialtonreihe 4, 5, 6, 7 und 8 gestimmt. Das komplexe Klangbild dieser Windharfe regt dazu an, Strukturen, Ahnungen, Bilder, Empfindungen, Erinnerungen herauszuhren.

In diesem Montagsgesprch wird eine Studie des Computer-Films Kreis gezeigt. Begleitend werden Klnge eines modernen Chins gespielt. Anschlieend diskutieren wir das knstlerische Material und seine Wirkungen. Wassily Kandisky hat die Musik beneidet, weil sie von Haus aus abstrakt sei. Er begann 1910 als erster gegenstandslose Bilder zu malen und Kasimir Malewitsch entwickelte um 1923 sein Konzept der abstrakten Kunst.

Dieter Trstedt: Cinematographische Computer-Darstellung in uerst langsamer Bewegung und Vernderung. Nach Schwarzer Kreis K. Malewitsch, 1923.

Montag, 28. Mai 2001 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Mnchen Luisenstr. 37a
(Ecke Gabelsbergerstrae)
U2 Knigsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule fr Musik und Theater Mnchen

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte nderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2017 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=193
Impressum