ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

63. Montagsgespräch im Musiklabor München

Jörg Schäffer

SuperCollider - eine Einführung

Supercollider ist eine interaktive Interpreter-Umgebung zum Erstellen von Audioanwendungen. Das Programm wird seit 1990 von James McCartney (USA) entwickelt. Der Sprachkern von SuperCollider ist im wesentlichen eine Mischung der Programmiersprache C (Syntax) und Smalltalk (Konzept). SuperCollider ist im Gegensatz zu CSound kommerziell erhältlich und läuft (derzeit) nur auf MacOS.

Die Abstraktionsmöglichkeiten beim Arbeiten mit SuperCollider sind enorm und erlauben es, mit wenigen Programmierzeilen sehr komplexe Klangstrukturen und -konzepte zu entwerfen. Mithilfe von grafischen Oberflächen in denen Schieberegler, Oszilloskope, Buttons und Check-Boxen sehr einfach angelegt werden können, lassen sich die Programm-Parameter gezielt und während der Klangsynthese in Echtzeit steuern. Auch das Einbeziehen von externen Klangquellen ist möglich, etwa über Line-In oder ein Mikrofon.

Im Montagsgespräch wird in die Programmierumgebung eingeführt. Anhand von Beispielen werden die Möglichkeiten von SuperCollider vorgestellt, sowie die generelle Problematik der Präsentation elektronischer Musik diskutiert.

Montag, 25. Juni 2001 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
(Ecke Gabelsbergerstraße)
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=196