ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

94. Montagsgespräch im Musiklabor München

Pfingstsymposion München 2002

Vorschau

Ulrike Trüstedt

Knapp vier Wochen vor Beginn und Eröffnung des diesjährigen Pfingstsymposions München - am 23. Mai 2002 - stellt Ulrike Trüstedt das Programm vor.

DAS NEUE

Seit Beginn der Neuzeit prägt das Bedürfnis únd die Suche nach Neuem unsere Kultur – und die vergangenen 400 Jahren brachten keine Befriedigung. Ganz im Gegenteil – unsere Zeit scheint explosionsartig von diesem Neuen ergriffen zu sein. Neues ist gefragt, die allerneuesten Kommunikationsmittel, neueste Strategien und alles im Superlativ, eine beinahe inflationäre Nachfrage beherrscht die unterschiedlichsten Szenen und macht nicht Halt vor dem Kulturbetrieb. In dieser ekstatischen Rastlosigkeit wünscht man sich „den rasenden Stillstand“. Das Pfingstsymposion hinterfragt diese utopisch anmutende Situation. Die Ressourcen für Neues, die Begehrlichkeit nach Neuem und die Vergänglichkeit des Neuen sind Aspekte die interdisziplinär diskutiert werden. Das 44. Montagsgespräch von Jutta Köhler regte zu diesem Rahmenthema an.

Mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Präsentationen und Aufführungen wird eine Balance von Reflexion und sinnlicher Wahrnehmung gesucht. Abb.: Jacopo de Barbari, 1515

Montag, 29. April 2002 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
Eingang Hofseite
HörSaal
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=227