ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

114. Montagsgesprch im Musiklabor Mnchen

Jutta Khler

Das Ohr

Das Gehr als komplexes, nichtlineares biologisches System beschftigt die Physiker seit ca. 20 Jahren. Prof. Birger Kollmeier von der Uni Oldenburg (http://medi.uni-oldenburg.de) entwickelt numerische Hrmodelle zur Optimierung neuer Hrgerte mit verbesserter Strgerusch-Unterdrckung, er untersucht die Musikbertragung im Internet mit MP3 und entwickelt eine objektive Beurteilung der Sprachgte von Handys Themen zwischen Medizin und Physik.

Die Funktion des normalen Innenohrs ist hochgradig nichtlinear, die Quelle der Nichtlinearitten sind die Haarzellen, die die Bewegung der Basilarmembran in eine elektrische Spannung umsetzen und dabei sogar Auslenkungen im Sub-Nanobereich hrbar machen. Die Laufzeitdifferenz einer Schallquelle zwischen beiden Ohren kann im Gehirn umgerechnet werden: dabei wird eine Winkelauflsung von 1 Grad und eine Zeitgenauigkeit von bis zu 20 s auf unserer akustischen Orientierungskarte erreicht- eine phantastische Leistung unseres Gehrs . . .

Der Gehrsinn ist der erste Sinn, der beim Embryo entwickelt wird und der letzte, der uns begleitet bevor wir sterben! Vielleicht ist das der Grund, weshalb die Musik einen so bedeutenden Einflu auf uns auf unsere Wahrnehmungen und unsere Empfindungen hat.

Hrbeispiele vorgestellt von Dieter Trstedt

Dr. rer. nat. Jutta Khler ist theoretische Chemikerin und Biochemikerin, in der Computerchemie und EDV ttig, sie schreibt seit 1976 Gedichte und Kurzgeschichten und malt seit 1997 lbilder.

Montag, 9. Dezember 2002 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Reaktorhalle Mnchen: Carl Orff Auditorium
Mnchen Luisenstr. 37a
U2 Knigsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule fr Musik und Theater Mnchen

Tel. 089 / 2721856

www.wave-art.de

Letzte nderung: 17.12.2010
Copyright © 1999 - 2017 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=26&cat=sci
Impressum