ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

FLIMMERFIEBER 21

Werkstatt für Bild- und Ton-Sequenzen
Musiklabor München in Zusammenarbeit mit der
Hochschule für Musik und Theater München
Montag, 18. Dezember 2006, 20:00 Uhr

ARIA

Regiecollage von Bill Bryden 
Dauer: 92 min.

Moderation: Jörg Schäffer

Für den 1986 entstandenen Film „Aria“ wurden 10 Regisseure aufgefordert, bekannte Opernarien bzw. -auszüge szenisch frei zu bebildern. Die entstandenen z. T. skurrilen und auch erotischen Kurzfilme, sind locker in eine Rahmenhandlung eingebunden. Das Ausmaß der Bezugnahme auf das zugrundeliegende musikalische Material divergiert stark zwischen den einzelnen Beiträgen. Teilweise wird lediglich der konventionelle Bühnenvorgang abgefilmt, teilweise wird die Musik zur reinen Hinterlegung und Begleitung im Sinne üblicher Filmmusik, teilweise werden auch vollständig neue Geschichten erfunden.

Die einzelnen Beiträge:

Nicolas Roeg 
„Maskenball“ (Auszüge), G. Verdi

Charles Sturridge 
(La Vergine Degli angeli) aus „Macht des Schicksals“, G. Verdi

Jean-Luc Goddard 
„Armide“ (Auszüge), J. B. Lully

Julien Temple 
„Rigoletto“ (Auszüge), G. Verdi

Bruce Beresford 
(Glück das mir verblieb) aus „Die tote Stadt“, E. Korngold

Robert Altman 
„Die Boreaden“ (Auszüge), J.-P. Rameau

Franc Roddam 
(Liebestod) aus „Tristan und Isolde“, R. Wagner

Ken Russel 
(Niemand schlafe) aus „Turandot“, G. Puccini

Derek Jarman 
(Seit jenem Tag) aus „Louise“, G. Charpentier

Bill Brydon 
(Hüll dich in Tand nur) aus „Der Bajazzo“, R. Leoncavallo

Eine Veranstaltung der Echtzeithalle e.V. 
in Zusammenarbeit mit der
Hochschule für Musik und Theater München 

Letzte Änderung: 22.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=3