ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

Seminar

Elektronische Musik in Theorie und Praxis

Dr. Wolf-Dieter Trüstedt / Musiklabor München

Zeit und Ort
Montags 16 -18 Uhr Raum 18, Institutsgebäude Luisenstr. 37a München
Beginn: 19. Oktober 2009 Dauer: 15 Termine
Anmelden per e-Mail wolf-dieter.truestedt[at]uni-ulm.de
Maximale Teilnehmerzahl: 12

Aktuelle Informationen
Die Studierenden lernen die Entwicklung von Basis-Schaltungen, den physikalischen, mathematischen und psychoakustischen Hintergrund - neben Aufgabenstellungen im Kontext Musikinstrument - Live-Musik - Musik-Experiment. Schwerpunkt in diesem Semester: Musik, Mathematik und Grafik. Aus mathematischen Formeln werden Klänge, Klanggebilde, Zeitstrukturen und schließlich kleine Musikstrücke entwickelt. Zur Visualisierung und gleichzeitig als künstlerische Erweiterung werden die musikalischen Prozesse als Grafik dargestellt. Sie können bei Performances auch projiziert werden, um die Vorgänge am / im Computer über das Gehörte hinaus auch visuell zu präsentieren.
Programmierkenntnisse sind nicht Voraussetzung.
Der download des verwendeten Programms Pure Data ist kostenfrei in http://crca.ucsd.edu/~msp/software.html (Musikdepartment Universität San Diego). Es gibt jetzt ein gutes deutsches Tutorial http://www.pd-tutorial.com (Musikhochschule Freiburg). Das Studio für elektronische Musik am Mozarteum Salzburg unterrichtet ebenfalls Pure Data - siehe: http://www.moz.ac.at/sem/lehre/ss06/index.htm .

Mitzubringen - möglichst ein Laptop und etwas Zeit zur selbständigen Weiterarbeit.
Scheine für die allgemeine Weiterbildung werden vergeben (in Zusammenarbeit mit Christian Böhm / Studiotechnik)


Letzte Änderung: 08.08.2009
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=345
Impressum