ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

341. Montagsgespräch

RAUSCHEN
Klangfläche, das Weiße, Zeitstrukturen

Dieter Trüstedt / Helmholtz-Ensemble

Montag, 20. Februar 2017 um 19 Uhr Halle 6 / Kreativquartier München
Dachauerstr. 112d    (Leonrodplatz) barrierefrei / Tram 12, Bus 53 und N43 barrierefrei.
Freiwilliger Beitrag 10 €

Siehe auch Ankündigung der Halle 6

Im zweiten Montagsgespräch 2017 am 20. Febr. um 19 Uhr in der Halle 6 - Kreativquartier München - diskutieren wir die Akustische Intervention Nr. 4 -  das Thema "Klangfläche" steht im Zentrum des Gesprächs.


Die Frequenzen der Landpumpe in midi-Werten - ein Klangbild
aus der Akustischen Intervention Nr. 4 vom 4. Febr. 2017 im M·f·A, München.
Grafik: Dieter Trüstedt

Die Landpumpe
ist ein Klangbild wie aus einer vorindustriellen Zeit, ist aber von jetzt, live aus dem Laptop, generiert mit einem graphisch-mathematischen Computerprogramm, unendlich laufend. Der Name kann an ein eisernes, rotierendes Gestänge erinnern, irgendwo in der ungarischen Puszta (Puszta => landscape / soundscape), Wasser pumpend, von Wind angetrieben .....

Die Situation in Halle 6 (München):
ein weißer Tisch (= mit weißen Papieren bedeckt), auf dem Tisch zwei Monitore und ein Laptop, eine Teemaschine, Gläser, Brot, Filzschreiber .... Klänge im Raum - z.B. die Landpumpe, Meeresrauschen, der Wind in der Kiefern der Ostsee, Zikaden-Klangflächen der Provence, Illerurgestein, Wasserfälle, ICE-Rauschen, ein Zirkel aus Quinten oder Tritoni, Terzenfelder, Glasharfen oder der Klang im Mailänder Dom (wenn außerhalb der Stein des Doms mit dem Sandstrahl gereinigt wird), der kurze Schrei im Text zur Heisenbergschen Unschärfe-Relation etc.

Auch der kurze Schrei
wird in diesem Montagsgespräch gespielt ( ..... einen Sinusbogen lang) als Vorspiel für das 344. Montagsgespräch mit Jutta Köhler.

Klangflächen
werden auch in Ligetis Atmosphères eingesetzt - siehe: Ligeti - Atmosphères (1961) auf YouTube. Wir - das Helmholtz-Ensemble - spielten mit Klangflächen. Bitte Ligetis Musik von 1961 anhören. Unsere Klänge werden im 341. Montagsgespräch "live" eingespielt, die Farben und Pulse werden variiert, die Dichte und das farbige Grau ....

Wir sprechen über das Weiße
als Licht und als Klang, die inneren Farben und "Lebendigkeiten". Ist der Wind oder sind die Wolken oder ist das Meer lebendig? Diese Klänge sind ohne Intention .... wir können Intentionen hineindenken, aber sie sind es nicht ..... wie die Natur selbst - - - sie ist. Wir sprechen über die Sprache der Natur, die Mathematik, die Formeln, die Folgen ..... Wann entsteht das "Lebendige"? Die menschliche Wahrnehmung könnte ein Grund dafür sein - für eine Weile. Vielleicht entdecken wir einen Ansatz im 8. Montagsgespräch 2017.

Siehe auch:
- Jahresprogramm 2017 der Echtzeithalle
- Wolke-Verlag Books on Music
- Designing Sound by Andy Farnell




 


 

Letzte Änderung: 15.02.2017
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=528