ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

352. Werkstattgespräch der Echtzeithalle

in der Helmholtz-Werkstatt, München, Hermann-Lingg-Str. 2, Eingang über den Hof, Glastür, 3. Stock.
Mittwoch 21. März 2018 · 19:00 Uhr
Eintritt frei.

Kurzbericht über die Donaueschinger
Musiktage 2017 mit Klangbeispielen - Teil 2

Hans Wolf

Die Donaueschinger Musiktage sind ein jährlich von der Gesellschaft der Musikfreunde, dem Südwestrundfunk und der Stadt Donaueschingen in den Donauhallen und anderen Orten in Donaueschingen veranstaltetes Festival für zeitgenössische Musik, das jeweils am dritten Oktoberwochenende stattfindet. Es besteht in der Regel ausschließlich aus Uraufführungen und gilt international als eines der wichtigsten Festivals für Gegenwartsmusik.

In diesem Werkstattgespräch wird Ihnen eine repräsentative Auswahl an Aufführungen (in Ausschnitten) der letzten Donaueschinger Musiktage präsentiert, die im Oktober 2017 stattfanden. Anhand von Klangbeispielen und Bildmaterial werden die unterschiedlichen Genres, Kompositionstechniken, Besetzungen und neuen Strömungen der Gegenwartsmusik aufgezeigt.

Fragestellungen: Was erscheint innovativ und zugleich sinnig, was besonders anregend z.B. für das eigene Schaffen? Wie hoch ist der Anteil an mit der Musik verzahnten visuellen Medien und performativen Elementen und
welche Funktionen sind ihnen zuzuordnen?

Donaueschinger Musiktage 2017 Eröffnungskonzert

Im Rahmen dieses Werkstattgesprächs am 21. März 2018 19 Uhr

Großer Platz in BOR

eine Interpretation des Bildes von Paul Klee (1928, Feder und Aquarell)
(im Original zu sehen im FRANZ MARC MUSEUM, Kochel, in der Austellung "Paul Klee - Landschaften" (25.Febr. bis 10. Juni 2018)

Dieter Trüstedt - Pure Data und Hans Wolf - Keyboard

hier der Versuch, ein Bild als "Imagination zu interpretieren" - angeregt aus dem Titel des Stückes von John Cage
»Imaginary Landscape No. 1« von 1939.

Dauer ca. 10 min - einmal vor dem Vortrag von Hans Wolf - und die Wiederholung nach seinem Vortrag.


Hans Wolf und Dieter Trüstedt während der Interpretation "Großer Platz in BOR".
Rechts im Vordergrund der Katalog des Franz-Marc-Museums Kochel - zur Imagination des Bildes von Paul Klee.

Mittschnitte des Spiels vor und nach dem Vortrag von Hans Wolf - Die Mitschnitte jeweils 10 min:

imaginary-01

https://echtzeithalle.de/audio/imaginary-01.mp3

imaginary-02

https://echtzeithalle.de/audio/imaginary-02.mp3

Die Klangmaterialien in beiden Mitschnitten sind relativ gleich. Der 2. Mitschnitt zurückhaltener - im Gegensatz zur Wahrnehmung vor Ort.

Letzte Änderung: 20.06.2018
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=547