ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

337. Montagsgespräch

Rauschen und Form

Montag 6. Juni 2016 19-21 Uhr / Eintritt frei
Carl Orff Auditorium München Luisenstr. 37a, U-Bahn Königsplatz
Musiklabor München / Echtzeithalle e.V. / www.echtzeithalle.de

Achtes Montagsgespräch im Rahmen des Projektes Rauschen in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München, dem Bezirk Oberbayern - und dem Musiklabor / der Echtzeithalle e.V.


Autoren-Ensemble: Dieter Trüstedt (Laptop) - Hans Wolf (Klavier) - Elmar Guantes (Kontrabass) - Wilfried Krüger (Horn)
Ort: Carl Orff Auditorium München

Bilder aus dem Rauschen / Rauschen und Form

Autoren-Ensemble
In der Computermusik besteht das Rauschen sowohl aus rein technisch hergestelltem weißem Rauschen (und seinen Filterungen) als auch gefiltert und geformt aus der geflüsterten Sprache: Strömungskonsonanten, Vokale, Impulslaute, Phoneme. Die Techniken an den akustischen Instrumenten können direkt beobachtet und nachvollzogen werden - sogar beim Klavier. In der Musik "u.a. Rauschen" spielt das Autoren-Ensemble viele dieser Möglichkeiten - künstlerisch gestaltet. Das Stück (21 min) dient der Einstimmung zum Thema und gleichzeitig der Darstellung der Spieltechniken.

Die Rauschkugel
ist ein PureData-Programm für Klänge aus weißem Rauschen und aus Rauschbändern (geflüsterte Sprachlaute) zum direkten Spiel in der Live-Performance.
Die bunten Knöpfe dienen zum Aufrufen der Voreinstellungen der 9 Klangfilter und Klangformen. Rechts ist z.B. das Bild "Koenigssee" mit einem Rauschen ähnlich dem kilometerweit entfernten Wasserfall und seinen vielfachen Reflexionen an den Gebirgswänden, siehe Monats-Musik-Video der Echtzeithalle für Juni 2016. In diesem Video ist die Entstehung des speziellen Rauschbildes beschrieben und als Klang wiedergegeben.


Rauschkugel, Dieter Trüstedt. Die Begriffe sind freie Wortfindungen für die Klangbeschreibung.

Diskussion
Die Spieltechniken werden vom Ensemble erklärt und vorgespielt. Es gibt künstlerische und naturwissenschaftliche Aspekte. Wir versuchen auch unsere Arbeitsweise im Ensemble zu beschreiben.

Letzte Änderung: 01.06.2016
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=513