ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

54. Montagsgespräch im Musiklabor München

Dieter Trüstedt

Abstrakter Film

Abstrakter Film bedeutet hier der in Echtzeit aus dem Computer über einen Datenprojektor projizierte Film. Die moderne Computertechnik ermöglicht heute die Realisierung künstlerischer Visionen aus dem Beginn des vergangenen Jahrhunderts (Kandisky, Moholy-Nagy, Fischinger, Bauhaus). Form, Formveränderung, Farbe und Bewegung entstehen hierbei punktgenau synchron zur Musik.

Das Internet hat die Entwicklung von Software zur Realisierung solcher Filme noch beschleunigt. In diesem Montagsgespräch werden abstrakte Filme präsentiert. Kann aus diesen technischen Möglichkeiten eine eigene Kunstform entstehen und welche Präsentationsformen werden sich in Zukunft herauskristallisieren? Das computergenerierte Bühnenbild in der Musikperformance und der Internet-Musikfilm sind zwei gegensätzliche Aspekte, die wir besprechen und diskutieren werden.

Die Gruppe Echtzeithalle wird vom 4.-6. Oktober 2001 in der Reaktorhalle des Musiklabors diese moderne Technik in verschiedenen künstlerischen Projekten einsetzen.

Drehung roter Schatten, Flash-Film, Autor & Musik: Dieter Trüstedt, UA: 9. November 2000, Reaktorhalle, München Original: bassrohr in http://www.echtzeithalle.de/filme

Montag, 2. April 2001

19:30 c.t.

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
(Ecke Gabelsbergerstraße)
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=188