ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

61. Montagsgespräch im Musiklabor München

Volkmar Müller

Wie klingt der Hörsaal?

Wir hatten jetzt mehrmals mit dem Hörsaal im Musiklabor – ursprünglich ein zentraler Denkort der Kernphysiker – zu tun und wollen an seiner Umgestaltung zu einem Ort der Musik mitdenken:

Was kann und wird in diesem Saal in Zukunft geschehen? Welche künstlerischen Aufführungsformen sind in diesem Saal denkbar? Große und kleine Konzerte, Musikperformances, Tanzperformance, Medienkunst, Akustische Kunst, Art Lectures, Symposien • Der Saal hat einen schrägen Boden. Kann oder soll diese Schräge ein Markenzeichen werden? • Der Saal hat noch keine technischen Einrichtungen. Wieviel Technik ist notwendig? Wieviel Technik verträgt der Saal? • Kann die gesamte Saal-Fläche als Publikums- und als Aufführungsfläche genutzt werden? Bekommt der untere Teil einen Bühnenboden? • Der Saal ist für eine gute sprachliche Verständlichkeit entworfen. Wie ist seine Beschaffenheit für Musik? Mit verschiedenen Musikinstrumenten wird an diesem Montag der Hör-Saal zum Klingen gebracht. • Die große Projektionsfläche – bekommt sie einen veränderbaren Stoff-Vorhang? Was passiert mit der Akustik? Läßt sie sich steuern? • Werden fahrbare Brücken an Schienen unter der Decke und feste Cat-Walks an den Wänden eingebaut?

Zeichnung: Volkmar Müller, Architekt

Montag, 11. Juni 2001 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
(Ecke Gabelsbergerstraße)
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=194