ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

197. Montagsgespräch im Musiklabor München

Ulrike Döpfer 

Musik und Text 
im Theater

Bemerkungen zur Inszenierung in Bukarest im Januar 2005

In Bukarest gibt es eine Reihe großer, traditionsreicher Schauspielhäuser. Eines davon ist das Nottara Theater, gelegen an einem großen Boulevard im Zentrum der Stadt. Hier hatte ich die Gelegenheit, unter dem Titel ‚De trei ori dragoste' ( Drei mal Liebe) zwei alte japanische Stücke und einen Einakter von Samuel Beckett (Play) zu inszenieren. Eines meiner wichtigsten Anliegen hierbei war die Musik, die in Verbindung mit Texten und Darstellung als eigenständige Ausdrucksform live aufgeführt werden sollte. Mein Mitstreiter war der Komponist und Musikethnologe Josif Hertea, der die Musik komponierte, die Instrumente erfand und die ausführenden Musiker suchte, fand und instruierte. Was uns in der dreimonatigen Probenzeit widerfuhr, wie schwierig es wurde, dieses puzzle aus Text und Musik zusammenzusetzen und wie es schließlich gelang, auch das Publikum zu gewinnen, hierüber wird zu berichten sein.

Montag, 17. Oktober 2005 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=116