ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

Echtzeit Herbst 2005

Echtzeithalle / Musiklabor München

Mi 28. / Do 29. / Fr 30. Sept. / Sa 1. Okt. 2005

Reaktorhalle und Carl Orff Auditorium
München Luisenstr. 37a (Luisenstr. / Gabelsbergerstr.)

Gesamtkarte: 10 EUR

Echtzeithalle e.V. und Musiklabor München in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München.
und mit freundlicher Unterstützung
des Fördervereins Echtzeithalle, des Kulturreferates der Landeshauptstadt München und
des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

(aus den 5 Geometrien, Ritter/Trüstedt
oder die Farben weinrot: pantone 206c, steinbeige: pantone 229c)

PROGRAMM

Mittwoch 28. Sept.

20.15 Uhr
MECHANIK DER ZEICHEN
Roger Kausch
Carl Orff Auditorium

20.45 Uhr
BÖGEN
Hans Rudolf Zeller
Carl Orff Auditorium

21.15 Uhr
GIFT
Volkmar Müller, Jörg Schäffer, Sonja Hafenmayer, Randolf Pirkmayer
Reaktorhalle

Donnerstag 29. Sept.

20.15 Uhr
TRAUM + QUADRAT
Ulrike Döpfer, Dieter Trüstedt
Carl Orff Auditorium

21.15 Uhr
REGENHARFE + RELAIS
Dieter Trüstedt
Reaktorhalle

Freitag 30. Sept.

20.15 Uhr
5 GEOMETRIEN
Ursula Ritter, Dieter Trüstedt
Carl Orff Auditorium

21.15 Uhr (auf Donnerstag 29. Sept. verschoben)
QUERGETAPTE STEHGÄNGE ZU ZWEIT
Sonja Hafenmayer, Randolf Pirkmayer
Reaktorhalle

21.15 Uhr
REGENHARFE + RELAIS
Dieter Trüstedt
Reaktorhalle

Samstag 1. Okt.

20.15 Uhr
ZIRRUS
Klaus Schmidtke, Christine Söffing, Dieter Trüstedt,
Ursula Ritter, Wolfgang Foag, Andhi Pabst, Thomas Kaltenbrunner
Carl Orff Auditorium

Bilder 

21.15
FILMMUSIK
Jörg Schäffer, Sonja Hafenmayer
Reaktorhalle

Texte / Dokumentation zu den einzelnen Projekten:

MECHANIK DER ZEICHEN

Roger Kausch, Bild und Musik

Carl Orff Auditorium 20.15 Uhr Mi 28. Sept.

BÖGEN

Hans Rudolf Zeller

Skriptural und Vokal
für Diascriptor und Stimme

Carl Orff Auditorium 20.45 Uhr Mi 28. Sept.

Bögen, Hans Rudolf Zeller
Carl Orff Auditorium München, 28. Sept. 05
Foto: Dieter Trüstedt


GIFT

Volkmar Müller

Konzept für ein Musiktheater

Reaktorhalle 21.15 Uhr Mi 28. Sept. 2005

Skizzen siehe: www.luise37.de/2005/echtzeit2005/skizzen-mueller-herbst2005.htm
Ein Beziehungs- / Gefühlszustand zwischen den weiblichen und
männlichen Eigenarten und Kräften.
Bezug zum Gedicht "Das Gift" von Charles Baudelaire

Sonja Hafenmayer in "Gift" von Volkmar Müller
Reaktorhalle München, 28. Sept. 05
Foto: Dieter Trüstedt

TRAUM UND QUADRAT

Ulrike Döpfer, Dieter Trüstedt et al.

Und eben das ist das Bild: nicht eine Darstellung des Gegenstands,
sondern eine Bewegung im geistigen Bereich
(Gilles Deleuze)

Nehmen wir das Bilderverbot ernst, nehmen wir das Bebilderungsverbot besonders ernst.
Im Mittelpunkt der Aufführung - denn es ist eine Aufführung - steht das imaginäre Bild: das Bildliche der Sprache, die Farbe des Klanges, die Linie der Bewegung. Es gilt, das Bild des Erinnerns aufzubauen, des Erinnerns einer Träumerin an ihr erträumtes Ich.
Worte, die Risse im Dunkel sind, sich ausbreiten vor weißen Fächen, grauen Flecken, der Linie des Horizonts. Blendungen, Überblendungen. Bewegung innerhalb einer quadratischen Fläche, ein exaktes Geflecht von Trennlinien und Übergängen.
Sparsamste Bewegung, Sprache und Klangmaterial setzen jene Zeichen, die die Aufmerksamkeit nach Innen lenken.

Texte von Samuel Beckett, Yasushi Inoue und aus dem Alten Testament

Dauer ca. 35 Minuten
Carl Orff Auditorium 20.15 Uhr Do 29. Sept.

Ulrike Döpfer in "Traum und Quadrat"
Carl Orff Auditorium München, 29. Sept. 05
Foto: Dieter Trüstedt

REGENHARFE + RELAIS

Dieter Trüstedt

Konzertante Installation mit Relais -
Klänge der Regenharfe live mit Rotwein und Brot

Reaktorhalle 21.15 Uhr Do 29. und Fr 30. Sept.

Dauer: ca 1 Stunde

http://www.luise37.de/2005/regenharfe/regenharfe.htm

Regenharfe von Dieter Trüstedt
Reaktorhalle München, 29. Sept. 2005
Im Bild: Jörg Schäffer und Jutta Köhler
Foto: Dieter Trüstedt

Regenharfe & Relais, Dieter Trüstedt
Reaktorhalle München, 29. Sept. 2005

5 GEOMETRIEN

Ursula Ritter und Dieter Trüstedt

Tanz- und Musikperformance

Dauer: 60 Minuten
Carl Orff Auditorium 20.15 Uhr Do 30. Sept.

Die Geometrie ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich mit räumlichen und nicht-räumlichen Gebilden befasst. Der Begriff wird in dieser Tanz- und Musikperformance im ursprünglichen und im erweiterten Sinn verstanden.
Die künstlerischen Arbeitsmaterialien sind die Zahl 5, der Kreis und die Tangente, die Farben der Flächen, die reziproken Abbildungen und Überschneidungen als Computerfilm, die Elektronische Musik und Musique Concrète in der Form reiner Computermusik live gespielt und der Tanz als Bild innerer Vorstellungen, der Gedanken und Wirkungen und als Botschafter der Musik.
Gedankenhintergrund ist der Mensch wie er ist und wie er wahrgenommen wird.

Siehe: http://www.luise37.de/2005/5geometrien/termine.htm

Bild aus den 5 Geometrien: Reziprokes Bild aus dem Muster "Mondbrücke".
Computerprogramm: Henrik Kühn, Universität Ulm
Bild-Entwurf und Flash-Film: Dieter Trüstedt

quergetapte stehgänge zu zweit

Sonja Hafenmayer, Stehgang
Randolf Pirkmayer, Scotcharbeit

Reaktorhalle 21.15 Uhr Do 29. Sept.

Sonja Hafenmayer, Bild 1
Carl Orff Auditorium München, 29. Sept. 05

Sonja Hafenmayer, Bild 2

Sonja Hafenmayer, Bild 3

Fotos: Dieter Trüstedt

ZIRRUS

7 Audifikationen der Daten eines Wolkenfliegers

ZIRRUS I
Assoziationen
ZIRRUS II

Das 7-köpfige Laptop-Ensemble der EMU, Experimentelle Musik Universität Ulm:
Klaus Schmidtke (Taupunkt und Luftfeuchtigkeit), Christine Söffing (Temperatur), Dieter Trüstedt (Ortskoodinaten: Höhe, Länge und Breite), Ursula Ritter (Mischung Wasser-Luft), Wolfgang Foag (Eisteilchenzahl), Andhi Pabst (Eisteilchenmenge), Thomas Kaltenbrunner (Luftdruck)
Ltg.: Dieter Trüstedt

Carl Orff Auditorium 20.15 Uhr Sa 1. Okt.
Dauer ca. 1 Stunde

http://www.uni-ulm.de/uni/intgruppen/muwe/emu/protokoll2005/wasserprojekt/21jul05-zirrus-urauffuehrung.htm

Wolfgang Foag und Thomas Kaltenbrunner diskutieren die "Luftdruck-Musik"
Carl Orff Auditorium München, 1. Okt. 05
Foto: Dieter Trüstedt

FILMMUSIK

Jörg Schäffer

Hommage an Hans Rudolf Zeller

Musik-Performance mit transparenten Medien: Jörg Schäffer
Regie: Sonja Hafenmayer

Dauer ca. 50 min
Reaktorhalle 21.15 Uhr Sa 1. Okt. 2005

 

Letzte Änderung: 06.03.2010
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=281