ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

177. Montagsgespräch im Musiklabor München

Die Blume des LEBENS

Performance von Martin L. Siegler (Scalarwellenlicht), 
Wolfram Graser (Elektronische Musik)
und Veronica Hoffmann (Tanz)

Es ist bekannt, dass sich die Oberfläche der Erde als ein von der Sonne gespeistes, offenes, selbststrukturierendes, dynamisches System beschreiben lässt. Der "Goldene Schnitt", der sich in vielen Wachstumsprozessen, sowohl auf der Mikro- als auch auf der Makroebene nachweisen lässt, ist ein auffälliges Gestaltungsprinzip dieses Systems. Durch den Import von Stoffen aus dem Erdinnern wird dem Oberflächenraum der Erde Energie zugeführt, die sich unter Mithilfe des Menschen ebenfalls selbst strukturiert. So bezieht sich z.B. die Breite der Straßen auf die Größe der Autos und auf das Verkehrsaufkommen - oder die Höhe der Häuser bemisst sich an der Kapitalstruktur des örtlichen Immobilienmarktes. Doch das Verhältnis Höhe der Häuser zu Breite der Straße entspricht nicht mehr dem "Goldenen Schnitt". Es scheint so, als würden sich zwei unterschiedliche offene System vermischen.

In der Performance wird durch den Einsatz zweier interaktiver Lichtsysteme (Scalarwellenbeamer) ermöglicht, die Kommunikation ver-schiedener formbildender Systeme in "Echtzeit" zu erleben. Eine spannende Reise, die in bestimmten Teilungsverhältnissen, z.B. des "Goldenen Schnittes" wundersame fast lebendige Strukturen zeigt, die den überlieferten geometrischen Gestalten, wie der "Merkabah" oder der "Blume des Lebens" neue Bedeutung geben.

Die Tänzerin Veronica Hoffmann steuert die Feinstrukturen der Lichtsysteme mit ihren Mikrobewegungen und erweckt deren Schönheit zum Leben. Sie kann sich dabei entscheiden, ob sie sich direkt auf die Bilder bezieht oder einer Tonquelle folgt, die aus den von ihr gestalteten Bildern Töne erzeugt.

Performance und Diskussion

Bild: Martin Siegler, 2004/05

Montag, 31. Januar 2005 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=94