ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

199. Montagsgespräch im Musiklabor München

Jörg Schäffer

Making of Filmmusik

Hans Rudolf Zellers Arbeiten mit Transparentmedien (adhäsiven: Tesa, nichtadhäsiven: Overhead-Folien) und seine Vorträge über mikrotonale Komposition inspirierten mich zur Arbeit "Filmmusik", einer etwa einstündigen Film- und Musikperformance. Der Terminus Film ist doppeldeutig gemeint: einerseits als Bewegtbildprojektion andererseits als Verwendung des Tesafilms als Geräuschgeber. Wiedergefunden habe ich Zellers echtzeitig entstehende Graphen und Glyphen seiner Overheadprojektionen auf der digitalen Ebene in der Bewegtbildbeschreibungssprache "breve". Diese wird im Montagsgespräch anhand von Beispielen vorgestellt. Zellers Vorträge über mikrotonale Komposition sowie die Beschäftigung mit elektronischer Musik in jüngster Zeit führten zur Entwicklung einer neuartigen "Sinuston"-Tonleiter, die u. a. auch Bestandteil der Musik von "Filmmusik" ist. Die Konstruktion dieser Tonleiter wird beschrieben.

Ende Oktober 2005

Montag, 31. Oktober 2005 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=118