ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

176. Montagsgespräch im Musiklabor München

Andreas Backoefer

Nationalstaat – Drama – Sammlung:
Diskursive Geschichtsbewältigung und performative Raumfiguren bei Heiner Müller und Joseph Beuys

Abstract 

Ausgehend von der zunehmenden Popularität von Museen, Ausstellungen und Performance-Kunst vor dem Hintergrund der Krise des traditionellen Theaters wird die Entwicklung der Institutionen Museum/Sammlung und Theater vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart skizziert. Stichworte sind Begriffe wie Nationalität, Identität und „rites of passage“. Anhand ausgewählter Werke von Heiner Müller und Joseph Beuys – zwei zentrale Künstler des 20. Jahrhunderts der oben genannten Gattungen – lassen sich zwei Thesen formulieren. Erstens: die diskursive Auseinandersersetzung mit der nationalen Identität ist tief in den Ideologisierungskonzepten des 19. Jahrhunderts verankert und als institutionelle wie künstlerische Strategie für das 21. Jahrhundert höchst problematisch geworden. Zweitens: Performativität als Dispositiv kultureller Produktion richtet den Focus auf deren Funktionsmechanismen. In der Bildenden Kunst, speziell im Performance-Bereich, begannen Künstler wie Joseph Beuys bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts damit, die Voraussetzungen und Schnittstellen künstlerischer Aktionsformen – jenseits von nationalen oder historischen Fragestellungen - zu problematisieren und zu instrumentalisieren. Diese Strategie scheint in der Zeit der postnationalen Identifikationsbemühungen von fraktalen Gesellschaften diskursiven wie rein logozentrischen Vermittlungsversuchen überlegen zu sein.

Dr. Andreas Backoefer 
epodium Verlag / KulturText 
http://www.epodium.de

Abbildung: Joseph Beuys nach einem Foto von Ute Klophaus 1978

Montag, 24. Januar 2005 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=93