ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

182. Montagsgespräch im Musiklabor München

1969 - 2005 beobachten kämpfen provozieren wahrnehmen spielen

Limpe Fuchs

Ein subjektiver Querschnitt von erhaltenen Hör- bzw. Bilddokumenten aus den vielen Jahren experimenteller Musikausübung. Es würde mich freuen, wenn dieser und meine Kommentare eine anregende Diskussionsgrundlage ergäben.

Folgende Texte geben einen Einblick in die Musik von Limpe Fuchs:

Hessischer Rundfunk 1976 Pausenessay von Norbert Ely: 
"Folklore aus Niemandsland"

und

Artikel in Rhythmik Berufsverband Rhythmik Schweiz Heft Nr. 1 Juni 2002
Klänge und Geräusche mit außergewöhnlichen Instrumenten
Von Limpe Fuchs

Limpe Fuchs sortiert und testet Klanghölzer in ihrem Studio, Alter Pfarrhof, Peterskirchen

Limpe Fuchs 
83342 Peterskirchen Alter Pfarrhof- (bei München). Komponistin akustischer und visueller Ereignisse, arbeitet im Konzert- und Theaterbereich. Klanghörspiele für WDR und BR. Klangprojekte mit Kindern und Erwachsenen. E Mail Adresse: xyz@t-online.de (bitte das xyz durch limpe austauschen).

Notiz: 
Ulrike und Dieter Trüstedt haben Limpe Fuchs und ihre Familie ca. 1968 kennengelernt. In mehreren Konzerten und Projekten arbeiteten wir zusammen - in Erlangen, Salzburg und München. Es war ein inspirierendes Zusammentreffen von Elektronischer Musik und der Anima-Musik. Wir arbeiteten in Peterskirchen unter anderem mit unseren Windharfen (Drachenklänge), dem Lichtstrahl-Oszillographen (Laserlicht-Zeichnungen) und dem Bewegungshologramm (die Variante: Bewegungen einer Scheibe werden über Ultraschall-Dopplereffekte in Klänge umgewandelt). Vor dem Rathaus in Erlangen (1976) projizierten wir Xenon-Licht-Malerei auf eine 100qm Leinwand, Ulrike Trüstedt machte Elektronische Musik, Limpe spielte ihr eigenwilliges Schlagzeug und Paul Fuchs vor allem die Fuchs-Harfe, soweit ich mich erinnern kann. Dieter Trüstedt

Montag, 7. März 2005 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

Carl Orff Auditorium
München, Luisenstr. 37a
U-Bahn U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 289 27 477 oder 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=100