ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

86. Montagsgespräch im Musiklabor München

genesis-sequence.one

Video-Dokumentation aus Echtzeit 2001

Gemeinsame Arbeit von Jessica Billeter (Ballett Nürnberg), Alexander Schilling (Stadttheater Nürnberg), Dieter Trüstedt (Echtzeithalle München) & Hans Wolf (SuperStrada München). Annäherung an die Schöpfungsgeschichte. Erst ein Anfang & nicht erschöpfend. Ein naiv chronologischer Versuch über 7 Tage in 7 x 7 Minuten. Die cinemathographischen Elemente, die Musik, der Text, sowie Licht und Bewegung von genesis-sequence.one wurden unabhängig voneinander in München & Nürnberg entwickelt, um dann unmittelbar im leeren Raum der Reaktorhalle einen gemeinsamen Assoziationsrahmen zu finden. (Alexander Schilling)

Jessica Billeter in genesis-sequence.one Uraufführung 3. Okt. 2001, Reaktorhalle

Es war eine intensive, schöpferische, künstlerisch fruchtbare Sommerzeit. Wir entwickelten mit unglaublich geringen Mitteln ein wunderbares Stück. Auslöser war die Verrücktheit der Reaktorhalle – eine Betonschachtel mitten in München. Das absurde Ambiente nutzten wir als fertige Kulisse. Der abstrakte Computerfilm, die improvisierte Musik, die zarten Texte, die Sprache, die wilden und die angedeuteten Bewegungen und das Licht berichten von der Genesis. Alles "luftige" Materialien von hoher künstlerischer Wirksamkeit. (Dieter Trüstedt)

Bernhard Thurz hat die Uraufführung auf Video und DAT aufgenommen und den 60-minütigen Videofilm geschnitten. In diesem Montagsgespräch wird das ungekürzte Video gezeigt.

Montag, 25. Februar 2002 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
Eingang Rückseite
Seminar-Raum L 18 Erdgeschoß
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=219