ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

92. Montagsgespräch im Musiklabor München

Hermes-Projekt

Dokumentarischer Video-Film

Jörg Schäffer, Randolf Pirkmayer, Bernhard Thurz et al.

Das Hermes-Projekt knüpft in moderner Form an die Tradition des Stummfilms an: Improvisierte Musik wird von projizierten bewegten Bildern einer live-Video-Kamera begleitet. Bilder und Musik sind teilweise vorbereitet entfalten sich vollständig jedoch erst im Moment des Zusammenspielens. Hören und Sehen werden im Hermes-Projekt in ihren ursprünglichen Formen angesprochen:

Die Musik langsam, spärlich, klangbewußt, im Zusammenspiel sich nähernd und entfernend, die Bilder assoziativ, sprunghaft, schillernd und verlockend erklären und verbergen gleichzeitig Musik und Situation.

Die narrative Schicht wird durch das Entsaften einer Ananas eingezogen. So wird die zuweilen dissoziative Situation, realitätsbezogen durchbrochen.

Die Welt von Hermes: Ahnung, Hoffnung, Wunsch und Gier und ihre Auflösung sind Thema der Performance.

Dieses Montagsgespräch schließt an das experimentelle im experiment vom letzten Montagsgespräch an.

Hermes-Projekt, 5. Okt. 2001, Reaktorhalle München,
Jörg Schäffer, Flügel und Elektronik
Video-Aufnahme: Bernhard Thurz

Montag, 15. April 2002 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

München Luisenstr. 37a
Eingang Hofseite
HörSaal
U2 Königsplatz

Musiklabor

Veranstalter:
Echtzeithalle e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München

Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2019 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=225