ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

materialausgabe 2004

Samstag 24. April 04¬ 19.00 – 23.00 Uhr ¬

Musiklabor München,
Hochschule für Musik und Theater München
Carl Orff Auditorium und Reaktorhalle
Luisenstr. 37a
www.echtzeithalle.de

Künstlerische Arbeiten
in statu nascendi, interdisziplinär, en miniature

Das ausführliche Programmheft als pdf-file hier aufrufen.

Pressemitteilung siehe http://www.luise37.de/2004/materialausgabe/pressemitteilung.htm

Mit Beiträgen von:

Richard Aicher
    Installationen: Multikulti & Stelenpark

Richard Aicher, Stelenpark, Aufnahme 24. April 04 ca. 21 Uhr.

Norbert Deuschle
    Computer-Performance
Wolfgang Foag
    Computer-Installation: Endzeiten für Echtzeit
Karl Friedrich Gerber
     For homemade Electronics / elektronische Improvisation
Max Glück und Jens Groh
    Gegenwärtige Digital-Analog-Wandlung 2004 / Computer live Installation

Aktuelles Foto vom 24. April 2004, ca. 21 Uhr
Max Glück li und Jens Groh re - Computer live Installation in der Reaktorhalle

Michaela Götz und Hans Wolf
    N:N / Gesang und Klavier / Improvisation

Hans Wolf und Michaela Götz, Aufnahme: 24. April 2004 ca. 22.30 Uhr

Wolfram Graser, Martin L. Siegler und Veronica Hoffmann
    Video - N:N / Video-Improvisation und Tanz

Veronica Hoffmann, Aufnahme 24. April 04 ca. 23.30 Uhr

Sonja Hafenmayer
    Tanz-Improvisation
Roger Kausch, Randolf Pirkmayer, Jörg Schäffer
     Audiogramme 04/04 / Musik-Video-Performance

Jörg Schäffer und Randolf Pirkmayer (Roger Kausch unsichtbar), Aufnahme: 24. April 04 ca 22 Uhr

Jutta Köhler www.wave-art.de und Jörg Schäffer
     secrets of the matrix / Bildsequenzen, Text und Ton
Henrik Kühn
    Computerprogramm: Reziproke Abbildungen
Margarete Löwensprung
    klang vorwiegend radial / Stimm-Visualisierung
Volkmar Müller und Randolf Pirkmayer
    Acht Momente Schnitt oder Vierbier / Elektronik, Instrumental-Improvisation

Randolf Pirkmayer und Volkmar Müller, Aufnahme 24. April 04 ca 21 Uhr

Randolf Pirkmayer und Dieter Trüstedt
    Ichthion / Selbstportrait mit Supervision / Flashfilm und Lautspuren
Christoph Reiserer
   Körper- und Musik-Performance
Claudia Rittger und Norbert Stammberger
    some less - some more / Recycelte Stimme und Töne

Dieter Trüstedt in some less some more (Rittger / Stammberger), Aufnahme 24. April 04 ca. 20.30 Uhr

Jörg Schäffer
    siehe Roger Kausch und Jutta Köhler
Norbert Stammberger und Claudia Rittger
    Der Geschmack der Frauen ist nicht zu durchschauen -
    Dem Geschmach der Frauen ist nicht zu trauen /
    Spontane Texte und improvisierte Musik

Claudia Rittger und Norber Stammberger, Aufnahme 24. April 04 ca. 22 Uhr

Dieter Trüstedt
   Reziproke Abbildung / Predigt und musikalische Negativform

Dieter Trüstedt, Predigt, Aufnahme 24. April ca 20.30 Uhr

Hans Wolf
   siehe Michaela Götz

Eintritt 10 EUR, erm. 7 EUR ¬
Motiv folgend:
Reziproke Abbildung, Marc Hermann / Henrik Kühn / Dieter Trüstedt, 2004

Mit freundlicher Unterstützung
der Hochschule für Musik und Theater München und des Fördervereins Echtzeithalle

Ausführliches Programm aller Teilnehmer an der Materialausgabe ab Samstg 24. April 2004


Zwei Projekte und Vita aus der eigenen Ecke zur Materialausgabe 2004:

ICHTION

Selbstportrait mit Supervision
Randolf Pirkmayer (Lesung)
und
Dieter Trüstedt
Bild:
rotierender roter Kreis im weißen Rahmen und schwarzen Feld als virtuelles Bühnenbild
Lautspur:
"träumende Vögel" und "fliegende Gänse", live-elektronisch realisiert und variiert
Dauer:
7 Minuten

Moment aus der Flash-Kugel-Rotation, Programm, Dieter Trüstedt, ca. Juni 2003.

Reziproke Abbildung und Musik-Negationform
Predigt mit Bildern und Lautspuren

Dieter Trüstedt

Predigt:
über die "namenlose Dimension", gunt, wüeste, niht und gotheit (Meister Eckehart), also über die Unendlichkeit, das Nichts und das Chaos symbolisch illustriert mit Selbstähnlichkeiten in reziproken Abbildungen.
Bild:
Projizierte reziproke, farbige Abbildungen, die Ewald-Kugel in der Fläche, live entwickelt, gelöscht und in neuer Form gestaltet, in den Farben weiter entwickelt, gelöscht und wieder neu und anders aufgebaut.
Lautspur:
Seile schlagen an Aluminium-Maste von Segelbooten (für das Weltenmeer) und
farbiges Rauschen zwischen den (Mensa-) Türen (der Universität Ulm),
live-elektronisch realisiert und variiert.
Dauer:
10 Minuten

Vier sich-selbst-ähnliche Monster betrachen die reziproke Abbildung ihrerselbst
Dieter Trüstedt

April 2004
Beispiel einer reziproken Abbildung mit einem Programm von Henrik Kühn (Informatik-Student an der Universität Ulm) und einem Konzept von Dieter Trüstedt. Ulm / München, März 2004.

Dieter Trüstedt

Geb in Berlin ‘39, lebt seit 1950 in München, Abitur, Studium der Physik, Promotion. Forschung in der Kernphysik
bei Prof. Mayer-Leibnitz, Garching.

Musik seit 1967
Bau von Synthesizern, Bewegungshologramme. Zusammenarbeit mit unter anderem mit Ulrike Trüstedt, Angela Dauber, Yoshi Oida, Ulrike Döpfer, Jessica Billeter

Eigene Kompositionen / Projekte
(Auswahl)
Cultural Noise und Laserlichtzeichnung (mit Ulrike Trüstedt, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, IGNM Helsinki, Stockholm, Europalia Brüssel), Bewegungshologramm (mit Ulrike Trüstedt, Kunstverein München), Synchrone Klänge aus dem Rauschen (mit Ulrike Trüstedt), nur rauschen (mit Angela Dauber, München), Musik zu Komatshi (Regie Yoshi Oida, Meta-Theater), Musik zu Interrogations (Yoshi Oida Regie und Darstellung in Italien, Deutschland, England, USA, Frankreich, Mexiko, Brasilien, Belgien, Yugoslawien, Polen, Dänemark, Griechenland u.a.), Musik zu Molly Swenney (Regie Yoshi Oida, Städtisches Theater Nürnberg), genesis sequence-one (Billeter, Musik und Bild), Lichträume (mit Ulrike Döpfer, Musik und Bild, Reaktorhalle München), regenreden (mit Jessica Billeter, Musik und Bild), Katalanische Vermutung (mit Ulrike Döpfer, Musik und Bild), NUN-Projekt (EMU, Experimentelle Kunst Universität Ulm).

Lehraufträge
Universität Ulm (Humboldt Studienzentrum), HdK Berlin (Design und Musik bei Nik Roericht), Künstlerische Beratung (Experimentelle Musik, Universität Ulm), Hochschule für Musik und Theater München (Musiklabor).

Ausschreibung zur Materialausgabe 2004

 

 

Letzte Änderung: 17.12.2010
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=284