ECHTZEITHALLE e.V. MÜNCHEN
HomeGesamtarchivBilderMonatsmusikMathematische MusikKunst & Wissenschaft

11. Montagsgespräch der Echtzeithalle im Einstein

Ein Drehbuch erzählt den Film einer Rache

Frieder Schuller

Der Balkan in unseren Tagen – das heißt Gewalt und Verfolgung. Die Hirtenfrau Xhemo fürchtet sie nicht, sie sucht beinahe die Gefahr, denn sie sucht ihren verschwundenen Mann Javer. Ihren Weg kreuzt der deutsche Journalist Tom, der einem Kriegsverbrecher auf der Spur ist. Denselben wird auch Xhemo verfolgen, denn er ist der Mörder ihres Mannes. Sie läßt sich vom Gesetz der Rache leiten, Tom glaubt noch an eine sühnende Gerechtigkeit. Die Sinnlosigkeit des Krieges mischt die zerschlissenen Karten anders. Nach der Idee ist das Drehbuch der wichtigste Schritt bei der Entstehung eines Filmes.

DAS BEIL soll in diesem Frühjahr in Rumänien abgedreht werden. Die Gesichter und die Landschaft, leider nicht auch der Frieden in diesem Land, gleichen überzeugend dem Kosovo.

Frieder Schuller – Autor und Regisseur des Filmes – stellt sein Drehbuch vor.

foto150.jpg (29285 Byte)

Xhemo - Javer - Tom - Ismail - Zusana - Zlatco

Montag,  12. Februar 2000

19 Uhr Aufbau
20 Uhr Impulsvortrag
Eintritt frei

München Einsteinstr. 42 U4/U5 Max-Weber-Platz
Foyer im Einstein

Veranstalter: AG Experimentelle Kunst und Echtzeithalle e.V.

München Tel. 089 / 2721856
www.echtzeithalle.de  

Letzte Änderung: 10.01.2007
Copyright © 1999 - 2018 Echtzeithalle e.V.
https://echtzeithalle.de?id=21